Über mich

                                           "Es gibt kein größeres Heilmittel als unser tiefstes Wesen." (Willigis Jäger)

 

 

Die gesamte Zeit meines Berufslebens über, hatte ich stets das vage Gefühl, dass ich nicht das tat, was ich tun sollte. Und doch bedurfte es genau jener Schritte, die mich letztlich genau dorthin führten, wo ich heute bin.

Vor vielen Jahren kam es, wie es vermutlich kommen sollte. Durch, für mich, sehr einschneidende Erfahrungen, wie auch eine so großartige, wundersame Erfahrung, für die Worte nicht ausreichen...niemals ausreichen werden, um diese Erfahrung zu beschreiben, änderte sich mein gesamtes bis dahin augenscheinlich glückliches Leben, in ein Leben Vorher und ein Leben Nachher. Ich begab mich auf einen Weg....auf meinen Weg, um zu verstehen, um zu begreifen, um zu lernen. Auf einen Weg, welchen ich niemals geplant hatte und doch auch auf einen Weg, den es gilt zu gehen, des Weges willen. Einen Weg, so fühlt es sich an, der mich immer tiefer zu mir selbst...zu mir nach Hause führt....mit allem was dazu gehört. Dieser Weg führt mich nicht an all meinen Begrenzungen vorbei, sondern immer mitten hindurch. Es ist ein Weg, der sich wahr anfühlt und ein Weg, welchen ich in Wahrhaftigkeit mit Leben füllen möchte. Ein Weg, den es gilt, in Achtsamkeit zu gehen, um dem Ruf meines eigenen Herzens folgen zu können.

Warum ist es mir nun so wichtig geworden, Meditationslehrerin zu werden und Achtsamkeits-und Meditationskurse sowie Retreats anzubieten? Warum ist es mir so wichtig geworden, die Achtsamkeit zu schulen und Meditation erfahrbar und erlebbar für die Menschen werden zu lassen? Warum ist mir dies zu einer so großen Herzensangelegenheit geworden?  Es ist ganz einfach. In Achtsamkeit zu leben, ist die einzige Möglichkeit, um in der Gegenwart zu leben und ein wunderbares Leben, ein wirklich vollgelebtes Leben zu leben. Das eigentliche Leben findet nicht in der Vergangenheit statt, nicht in der Zukunft…doch verweilen die meisten Menschen mit ihren Gedanken genau dort. Anstatt zu leben und jeden Augenblick des Lebens anzunehmen wie er ist, versäumen sie ihr Leben.

Leider haben viele von uns es in jungen Jahren nicht gelernt, mit Schwierigkeiten, wie auch mit den allerhand negativen Emotionen und Gefühlen gut umzugehen. In späteren Jahren spüren nun viele Menschen, dass sich etwas nicht richtig, nicht gut anfühlt. Häufig ist es einfach ein vages, unbewusstes Gefühl....zu vage, zu unklar, um daraus Schlüsse zu ziehen oder Sicht-oder Lebensweisen  zu verändern. Viel zu häufig bleiben Menschen in ihrer Entwicklung stecken, aus Angst etwas Neues zu wagen.  Manchmal bedarf es leider auch eines Zusammenstürzens der gesamten Lebensgewohnheiten oder wie ich es für mich nannte „ein wunderschönes Puzzle zerbrach in tausend Einzelteile“. Soweit braucht es nicht zu kommen! Daher mein Anliegen an Sie, an Sie, die Sie spüren, dass sie präventiv etwas für sich tun möchten, an Sie, die Sie tagtäglich Ihren "Mann" stehen, ob in den Familien, ob als berufstätige Mutter, als Alleinerziehendes Elternteil, ob als Suchende/r, ob als Führungskraft oder ob als Jemand, der sich nach Erkrankungen, jedweder Art zurück in das Leben kämpft.      

In Achtsamkeit zu leben bedeutet, bewusst zu Leben, das Leben bewusst und aktiv zu gestalten und anzunehmen und immerfort das Leben geduldig leben zu lernen. Auch hier gilt ….mit allem was dazu gehört. Einzig die Achtsamkeit oder das Üben in Achtsamkeit, unterstützt uns darin, uns mit unserem wahren Selbst zu verbinden, unser Leben authentischer zu leben und unsere, in uns angelegten, Potentiale mehr und mehr zu entfalten und zum Erblühen zu bringen.  

Es geht einzig darum, ein Leben in Mitgefühl, in Liebe, in Freude, in Akzeptanz, in Wertschätzung, in Verbundenheit zu uns selbst, zu allen Lebewesen, zur Natur zu führen… zu allem was uns umgibt. 

 

                                                                                   „ Vertrau darauf!

                                                                                  Die Liebe ist in dir!

                                                                                  Die Stille ist in dir!

                                                                  Beides ist immer und zu jeder Zeit in dir.

                                                                 Die Antworten auf deine Fragen sind in dir!

                                                                          Du kannst dies alles entdecken.

                                                                                           In dir!

                                                                                   Vertrau darauf!“

                                                                              

                                                                                 Evelyn Findeisen

 

 

Das bin ich

Evelyn Findeisen

B.A. Gesundheit und Soziales

Meditationslehrerin (DGAM)

Telefon: +49 36074 92460

E-Mail: findeisen.evelyn@web.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Meditationszentrum Eichsfeld